Tore:

0:1 Ruben Lippert (17.)

1:1 Ingo Kantor (24.)

Zum Derby gegen den SV Erpfting II wollte der FC Seestall unbedingt drei Punkte mitnehmen, um die Chance auf den Aufstieg zu waren. Bereits im Vorfeld wurde bekannt, dass den beiden Kontrahenten Jahn II und Türkspor Landsberg die Siege quasi geschenkt wurden, da sowohl Utting II, als auch Reichling II einen Spieltag vor Schluss nicht antreten konnten. Während der FC Seestall bis jetzt alle Spiele machen musste, bekamen sowohl Jahn II als auch der SV Lengenfeld auf diese Weise insgesamt jeweils neun Punkte mehr auf ihr Konto, ohne spielen zu müssen. Das hat dann schon irgendwie einen sehr faden Beigeschmack. Zum Spiel in Erpfting musste Coach Walter auf Flößer, Erik und Stahli verzichten, dafür waren Mario und Andi wieder dabei und Neuzugang Domi Schwalm stand erstmals in der Startformation.

Die Gäste begannen stark und waren von Anfang an drückend überlegen. Durch einen herrlichen Freistoßtreffer von Ruben in der 17. Minute gingen die Seestaller in Führung. Danach kombinierten sie immer wieder gefällig durchs Mittelfeld und ließen Ball und Gegner laufen. Mit ihrer ersten Chance konnte die Heimelf durch Ingo Kantor in der 24. Minute völlig überraschend ausgleichen. Der FCS ließ sich daraufhin aber nicht beirren und spielte geduldig weiter. Nach knapp einer halben Stunde musste Walter Abas für Domi ins Spiel bringen, der sich verletzt hatte. Bis zur Pause konnte Erpfing II das 1:1-Remis halten.

In der zweiten Hälfte zeichnete sich das gleiche Bild. Die Erpftinger verteidigten mit Mann und Maus und hofften auf Konter, Seestall drängte weiter pausenlos auf die erneute Führung. Leider war die Chancenverwertung an diesem Tag einfach miserabel, obwohl eigentlich sehr gut gespielt wurde. Nach einer guten Stunde brachte Walter Juli für Jonas und später noch Mosi für Abas ins Spiel. Das alles half aber leider auch nichts und die Seestaller mussten sich mit diesem sehr unglücklichen 1:1-Unentschieden begnügen, das letztendlich alle Aufstiegsträume zum Platzen brachte.

Fazit:

Es sollte leider nicht sein. Trotz einer sehr starken Rückrunde fehlt in den entscheidenden Situationen einfach noch die Cleverness. Aber wir werden daraus lernen und nächste Saison garantiert noch stärker sein! Wir hoffen nun auf einen versöhnlichen Saisonausklang am nächsten Sonntag um 13:15 Uhr zuhause gegen den FC Weil II. Der 1. Mannschaft von Weil gratulieren wir zur Meisterschaft und zum Aufstieg in die Kreisliga.

SV Erpfting II:

1 Moritz, 2 Maurer, 3 Chamoun, 4 Zädow, 5 Wohlhüter, 6 Dörler (13 R. Endhart), 7 Calabrese, 8 Kantor, 9 Güssbacher, 10 M. Endhart, 11 Sauter (12 Filali)

FC Seestall:

1 Lahr, 2 J. Reitler (14 Welzmüller), 3 Motzer, 4 Koerdt, 5 Kahsay, 6 Welz, 7 Zerhoch, 8 Schwalm (12 Salih, 13 Moser), 9 Neitzert, 10 Krauß, 11 Lippert