Tore:

0:1 Daniel Höflmair (11., FE)

1:1 Ruben Lippert (14.)

1:2 Jürgen Muhlke (15.)

2:2 Musie Kahsay (18.)

3:2 Erik Bräuer (32.)

4:2 Erik Bräuer (45.)

4:3 Jürgen Muhlke (47.)

4:4 Jürgen Muhlke (66.)

Am drittletzten Spieltag kam es in Seestall zum Showdown gegen den Tabellenführer SV Lengenfeld, dem bereits ein Remis zur Meisterschaft gereicht hätte. Für dieses Spiel musste man leider auf Mario verzichten, dafür waren Gerd und Flößer wieder mit von der Partie. Erfreulicherweise hat Juli wieder mit dem Training angefangen und stand für diese Partie erstmals wieder im Kader.

Seestall wollte die Gäste von Anfang an unter Druck setzen, hatte aber im Abschluss zunächst kein Glück. Der SVL war der erwartet schwere Gegner und nach einem Foul im Strafraum zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt. Lengenfelds Toptorjäger Daniel Höflmair ließ sich diese Chance nicht entgehen und verwandelte cool zum 0:1. Doch nur drei Minuten später konnte Ruben mit einer schönen Einzelleistung im Strafraum zum 1:1-Ausgleich abschließen. Danach ging es Schlag auf Schlag und durch einen Aufsetzer von Jürgen Muhlke gingen die Gäste erneut in Führung. Wiederum nur drei Minuten später flankte Chicken einen Freistoß in die Mitte und Musie glich mit einem schulmäßigen Kopfball zum 2:2 aus. Daraufhin hatten die Seestaller ihre beste Phase. In der 32. Minute schickte Chicken Erik auf die Reise und dieser ließ dem Keeper mit dem 3:2 keine Chance. Kurz vor dem Wechsel tankte sich Timo bis auf die Grundlinie durch und seinen Querpass konnte erneut Erik mit seinem 25. Saisontreffer zum 4:2 vollenden.

Leider konnte erneut Jürgen Muhlke direkt nach der Pause durch einen Freistoß den 4:3-Anschlusstreffer erzielen. Lengenfeld blieb nun am Drücker und Jürgen Muhlke konnte mit seinem dritten Treffer am heutigen Tage in der 66. Minute zum 4:4 ausgleichen. Seestall hatte seine besten Chancen durch Stahli und Gerd, der kurz vor Schluss nach einem schönen Spielzug nur die Latte traf. Auf der Gegenseite rettete Toni noch mit einer Glanzparade das drohende 4:5. So blieb es beim vom Spielverlauf her gerechten 4:4-Unenschieden in einem packenden Spitzenspiel. Dies reichte dem SVL zur Meisterschaft und kurz darauf wurde auch der Pokal durch Spielgruppenleiter Bernd Reiser übergeben.

Fazit:

Wir gratulieren dem SV Lengenfeld zur Meisterschaft und wünschen viel Glück in der neuen Saison in der A-Klasse. Wir sind stolz, dass wir mittlerweile mit solchen Topteams mithalten können. Leider haben wir es jetzt aber nicht mehr in der eigenen Hand und sind auf den dritten Platz abgerutscht. Das nächste Spiel ist am kommenden Sonntag um 13:15 Uhr beim SV Erpfting II.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 J. Reitler (12 Salih), 3 Motzer, 4 Koerdt, 5 Kahsay, 6 Welz, 7 Bräuer, 8 Stahl, 9 Neitzert, 10 Dodel, 11 Lippert

SV Lengenfeld:

1 Landers, 2 Raucheisen, 3 Platteder, 4 Pascal Kadach, 5 Philipp Kadach, 6 Prinzing (13 Thalmeir), 7 Flüß, 8 Höflmair, 9 Weller (15 Krauße, 12 Krausse), 10 Biberger, 11 Muhlke