Tore:

1:0 Erik Bräuer (20.)

1:1 Philipp Stork (27.)

2:1 Erik Bräuer (49.)

3:1 Erik Bräuer (52.)

3:2 Philipp Stork (55.)

4:2 Ruben Lippert (62.)

4:3 Philipp Stork (90.)

Nach der bitteren Niederlage in Issing waren die Seestaller auf Wiedergutmachung aus. Coach Walter musste beim Heimspiel gegen den Tabellenletzten FC Thaining allerdings auf Flößer und Domi verzichten. Im Hinspiel erreichte der FCS trotz zwei Mann Überzahl nur ein 1:1-Unentschieden und man erwartete auch diesmal wieder ein enges und umkämpftes Spiel.

Die Gäste aus Thaining waren dann auch trotz des Tabellenstands der erwartet schwere Gegner. Die Seestaller fanden zunächst kein Mittel, sich durch die gut organisierte Abwehrreihe zu spielen. Mario und Musie holten sich schon in der Anfangsphase zwei vermeidbare gelbe Karten ab. In der 20. Minute klingelte es dann doch im Thaininger Kasten. Nach einem schweren Patzer des Keepers, der von Timo unter Druck gesetzt wurde, war anschließend Erik zur Stelle und schob zum 1:0 ein. Doch nur fünf Minuten später konnte der FCT mit einem abgefälschten Freistoß durch Philipp Stork zum 1:1 ausgleichen

Nach der Pause erwischte Seestall einen Superstart. Mit einem Doppelschlag von Erik in der 49. und 52. Minute zum 3:1 schien alles für die Heimmannschaft zu laufen, doch brachte Philipp Stork mit einem Freistoß in der 55. Minute Thaining wieder heran. Leider wurde Mario danach vom Schiedsrichter Heinz Eckl mit gelb-rot vom Platz gestellt. Coach Walter wechselte daraufhin Björn für den ebenfalls gelb-rot-gefährdeten Musie ein. Doch den Seestallern war die Unterzahl nicht anzumerken und jeder kämpfte für jeden. Mit einem perfekt getretenen Freistoß von Ruben konnte der FCS die Führung in der 62. Minute auf 4:2 ausbauen. Walter wechselte in der Folgezeit noch Samy für Mosi und Abas für Erik ein. Der 4:3-Anschlusstreffer von abermals Philipp Stork in der letzten Minute war dann nur noch Ergebnismakulatur, denn Heinz Eckl pfiff die Partie daraufhin ab.

Fazit:

Eine kämpferisch sehr starke Leistung! Im manchen Siuationen müssen wir aber noch cleverer werden. Das nächste Spiel ist am kommenden Sonntag um 14 Uhr zuhause gegen den SF Breitbrunn II und da haben wir noch eine Rechnung offen.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 J. Reitler, 3 Motzer, 4 Koerdt, 5 Kahsay (15 Van Gemert), 6 Welz, 7 Bräuer (12 Salih), 8 Moser (16 Eyob), 9 Neitzert, 10 Krauß, 11 Lippert

FC Thaining:

1 L. Stork, 3 Seefelder, 5 Reize, 7 Welzmüller, 8 Hilker, 9 L. Bauer (11 Krafsig, 31 Sepp), 10 Mayr, 14 Schaal, 17 M. Bauer, 19 P. Stork, 20 Happach