Tore:

1:0 Markus Flüß (22.)

2:0 Simon Baylacher (40.)

Zum Topspiel gegen den A-Klassen-Absteiger SV Lengenfeld musste Coach Walter sein Team wieder ordentlich umbauen, da erneut wichtige Spieler fehlten. Timo, Erik, Mosi und Mario waren nicht da und zu allem Überfluss verletzte sich auch noch Abwehrspieler Benny einen Tag zuvor beim Basketball. Dafür waren Chrissi und Domi wieder mit von der Partie. Die Altstars Ossi und Bibi halfen Gott sei Dank aus und auch unser Neuzugang Steven bekam vor Kurzem die Spielberechtigung vom bfv und durfte in diesem Spiel seinen Einstand feiern. Bibi durfte gleich von Beginn an in der Sturmspitze ran und Ossi begann neben Musie in der Innenverteidigung.

Die Lengenfelder starteten aggressiv und druckvoll in die Partie und versuchten immer wieder über die schnellen Flügelspieler Simon Baylacher und Markus Flüß über außen durchzukommen. Dies gelang dann auch nach einem Fehlpass in der 22. Minute, als Markus Flüß in den Strafraum zog und mit einem schönen Schuss in den Winkel zum 1:0 für die Lengenfelder Führung sorgte. Danach wurde aber Seestall besser und erarbeitete sich ihrerseits ein paar Chancen. Nach Zuspiel von Bibi konnte Ruben den Keeper nicht überwinden und ein paar gefährliche Eckbälle und Freistöße fanden leider auch nicht den Weg ins Tor. In dieser Drangperiode fiel das 2:0 für den SVL nach einem Konter fünf Minuten vor der Pause. Bei dem Angriff über die linke Seite gab der FCS eher Begleitschutz und die Hereingabe konnte Simon Baylacher mit der Hacke im Seestaller Tor unterbringen.

In der Halbzeitpause wechselte Walter dann aus und brachte Chrissi für den angeschlagenen Ossi und Samy für Stahli ins Spiel. Seestall kam gut aus der Kabine und drängte nun die Lengenfelder in die eigene Hälfte, die fast ausschließlich nur noch mit weiten Bällen agieren konnten. Spielertrainer Sebastian Weller versuchte es nun mit Manndeckung auf Ruben, Jonas und Chicken, doch die drei waren wieder in sehr guter Form und ließen sich davon nicht beirren. Eine halbe Stunde vor dem Ende kam dann Steven für Abas ins Spiel und machte dann auch gleich viel Betrieb auf der linken Seite. Eine schöne Flanke von ihm konnte Bibi leider nicht verwerten. Jonas ließ gleich mehrere Gegner ins Leere laufen, scheiterte aber dann am Keeper. Dadurch dass Seestall nun alles nach vorne warf, ergaben sich auch noch große Konterchancen für die Heimelf, die aber der überragende Toni alle vereitelte, indem er immer wieder geschickt den Winkel verkürzte und somit die Stürmer zur Verzweiflung brachte. Steven hatte dann die letzte Chance für die Gäste, doch auch er schoss nur über den Kasten. In der Nachspielzeit stellte dann der leider sehr einseitig pfeifende Schiedsrichter Innenverteidiger Musie noch mit gelb-rot vom Platz und es blieb dann auch beim 2:0 für den SV Lengenfeld.

Fazit:

Leider wurde die gute zweite Halbzeit nicht belohnt. In der ersten Hälfte hätten wir aber viel mehr dagegen halten müssen, gerade was das Zweikampfverhalten angeht. Dennoch trotz der vielen Ausfälle eine insgesamt starke Leistung. Nächste Woche empfangen wir dann am Sonntag um 14 Uhr den SV Erpfting II.

SV Lengenfeld:

1 Landers, 2 Platteder, 3 Raucheisen, 4 Kadach, 5 T. Höflmair, 6 Baylacher (12 Prinzing), 7 Flüß, 8 D. Höflmair, 9 Weller, 10 Biberger, 11 Krauße (13 Aboujass)

FC Seestall:

1 Lahr, 2 J. Reitler, 4 Grosskopf (15 C. Reitler), 5 Kahsay, 6 Welz, 7 Koerdt, 8 Krahn, 10 Höfler, 11 Lippert, 12 Salih (9 Samuel), 14 Stahl (16 Eyob)