Tore:

1:0 Timo Neitzert (34.)

2:0 Erik Bräuer (48.)

3:0 Erik Bräuer (57.)

4:0 Ruben Lippert (64.)

5:0 Erik Bräuer (66.)

6:0 Erik Bräuer (67.)

7:0 Erik Bräuer (75.)

8:0 Alexander Arnold (82.,Eigentor)

9:0 Ruben Lippert (85.)

Es war ein stürmischer Sonntagnachmittag in Seestall. Coach Walter arbeite deswegen zwei Taktiken aus. Eine Offensiv-Variante mit Rückenwind und eine defensive Aufstellung gegen den Wind. Leider nur für dieses Spiel meldete sich Mittelfeldabräumer Flößer wieder zurück, der aber in der kommenden Woche schon wieder beruflich ins Ausland fliegt. Auch Super-Mario, Gerd und Domi waren wieder mit von der Partie.

Leider verlor Kapitän Toni die Platzwahl und Seestall musste zuerst gegen den Wind spielen, obwohl Walter zuerst die offensive Variante gewählt hatte. Somit wechselte er bereits nach zwei Minuten aus und brachte Gerd für Abas und Domi für Erik ins Spiel. Der FCS tat sich sehr schwer gegen die drückenden Issinger und konnte auch nicht so souverän von hinten raus spielen wie gewohnt. Doch das Abwehrbollwerk hielt mit Glück und Geschick stand und Timo konnte nach einem Konter nach Vorlage von Mario in der 34. Minute sogar das wichtige 1:0 erzielen.

In der Halbzeit wechselte Walter dann wieder die Offensivspieler ein. Daraufhin brannte Seestall ein richtiges Feuerwerk ab. Bereits drei Minuten nach der Pause erhöhte Erik mit einem satten Schuss direkt unter die Latte auf 2:0. Neun Minuten später war wiederum Erik zur Stelle und erzielte das 3:0. Spielmacher Ruben sorgte in der 64. Minute für das 4:0 freistehend vor dem Tor. Zwischen der 66. und 75. Minute erzielte der starke Erik einen lupenreinen Hattrick und schraubte das Ergebnis somit auf 7:0. Alexander Arnold sorgte mit einem unglücklichen Eigentor nach Schuss von Jonas für das 8:0 und Ruben sorgte mit seinem zweiten Treffer am heutigen Tag zum 9:0 für den Schlusspunkt.

Fazit:

Die Taktik von Walter ging wieder voll auf. Die erste Halbzeit unbeschadet zu überstehen war der Schlüssel zum Sieg. Die Tore wurden dann aber auch super herausgespielt. Am nächsten Sonntag geht es dann um 15 Uhr zum FC Thaining.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 J. Reitler (16 Eyob), 3 Motzer, 5 Kahsay, 6 Welz, 7 Bräuer (8 Krahn), 9 Neitzert, 10 Dodel, 11 Lippert, 12 Salih (4 Koerdt), 14 Krauß

FC Issing II:

1 Schäferle, 2 Arnold, 3 Hinträger, 4 Alkren, 5 Schwarzwalder, 6 van Derksen, 7 Al Ahmadi, 8 Steinle, 9 Echtler, 10 Weichert (12 Kreitmair), 11 Mostallino