Tore:

1:0 Andreas Zerhoch (6.)

2:0 Ruben Lippert (9.)

2:1 Martin Maier (35.)

3:1 Timo Neitzert (80.)

4:1 Timo Neitzert (90.)

Am Freitagabend brach ein Spieler im AH-Training auf dem Trainingsplatz ohne jegliche Vorwarnung zusammen und kam trotz vorbildlicher Erste-Hilfe-Leistungen und rasantem Eintreffen von Notarzt, Sanitäter und Helikopter ums Leben. Unser tiefstes Beileid möchten wir an dieser Stelle den Hinterbliebenen und Freunden aussprechen. Der Spieler war erst seit kurzem Mitglied des Vereins und wir bedauern diesen Verlust zutiefst. Nach kurzer Beratung in der Vorstandschaft entschlossen wir uns das Spiel nicht abzusagen, sondern mit Trauerflor zu spielen und eine Schweigeminute zu machen.

Das Spiel begann für den FC Seestall hervorragend. Die Jahn-Abwehr war in den ersten zehn Minuten noch ziemlich wackelig und das nutzte die Heimelf gnadenlos aus. Bereits in der 6. Minute tankte sich Timo über rechtsaußen bis auf die Grundlinie durch, passte in den Rückraum und dort stand Andi goldrichtig und schob den Ball zum 1:0 ins lange Eck. Was für ein Comeback, denn Andi hatte über Jahre nicht mehr in der 1. Mannschaft gespielt und konnte zu diesem Spiel überredet werden. Nur drei Minuten später fiel fast identisch das 2:0 wiederum nach Vorlage von Timo, nur diesmal war Ruben der Abnehmer. Daraufhin spielten die Seestaller aber nicht mehr konsequent weiter und Jahn wurde nun wesentlich stärker. Nach einem Zusammenprall nach einer Ecke musste Kapitän Chrissi kurzzeitig ausgewechselt werden und für ihn kam Toby, der zum letzten Mal vor heimischer Kulisse das FCS-Trikot trug und sich mit einer guten Leistung von den Fans verabschieden konnte. Zehn Minuten vor der Pause fiel der zu diesem Zeitpunkt verdiente 2:1-Anschlusstreffer durch einen Flachschuss von Martin Maier. Seestall hatte vor der Pause noch zwei große Chancen, doch der starke Gästekeeper machte sie zunichte.

Nach der Pause wurden wieder zahlreiche Chancen für den FCS vergeben und so blieb Jahn immer wieder gefährlich im Spiel. Erst in der 80. Minute fiel das erlösende 3:1. Chicken schickte den eingewechselten Erik mit einem langen Ball auf die Reise und seine flache Hereingabe versenkte Timo mit links in den Winkel. Jahn machte nun komplett auf und so gab es noch dicke Konterchancen. Erst scheiterte Abas allein vor dem Tor, doch der überragende Timo sorgte dann in der Nachspielzeit mit seinem Treffer zum 4:1 für den Schlusspunkt in diesem Spiel.

Fazit:

Aufgrund der Vielzahl an Chancen ein verdienter Sieg gegen eine sehr starke Mannschaft, die in der Rückrunde fast alles gewonnen hat. Dennoch hätte man schon früher den Sack zumachen müssen. Am Sonntag geht es dann zum letzten Spiel in dieser Saison um 13:15 Uhr nach Thaining. Wir gratulieren dem FC Penzing II und dem TSV Finning II zum Aufstieg und wünschen ihnen nächste Saison viel Glück in der A-Klasse.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Moser (4 Grosskopf), 5 Zerhoch (7 Bräuer), 6 Welz, 9 Neitzert, 10 Dodel, 11 Lippert, 12 Salih, 15 Reitler C. (8 Hennig), 16 Eyob