Tore:

1:0 Nic Hipp (36.)

2:0 Nic Hipp (53.)

3:0 Gianluca Röntgen (78.)

Leider wurde Torwart Toni nach seiner Verletzung im Spiel gegen Schondorf II nicht mehr rechtzeitig fit und Schappo stellte sich zwischen die Pfosten. Mit einer ähnlichen Taktik wie gegen Penzing II wollte Coach Walter den selbstbewussten Finningern Paroli bieten.

Dies gelang in der ersten halben Stunde hervorragend und die Seestaller waren ebenbürtig. Aus einer sicheren Abwehr kombinierte man gefällig durchs Mittelfeld, nur nach vorne gelang leider nicht so viel. Danach wurde aber die Heimelf stärker und drängte auf die Führung. Nach einem Eckball konnte Stahli gerade noch vor der Linie klären und den Nachschuss setzte ein Finninger freistehend über das Tor. Danach hielt Schappo mit einigen Glanzparaden die Null fest. Gegen den Treffer von Nic Hipp in der 36. Minute nach einer starken Einzelleistung war er allerdings machtlos.

Nach dem Wechsel stand der ansonsten gut leitende Schiedsrichter gleich zwei Mal im Fokus. Beim 2:0 von Nic Hipp, der einen Abpraller freistehend ins Tor schießen konnte, stand zuvor Gianluca Röntgen gleich mehrere Meter im Abseits. Einige Zeit später schlug der TSV-Keeper Max Strobl einen weiten Abschlag über die Abwehr und dann auch noch über Schappo hinweg direkt ins Tor. Zur Verwunderung aller gab der Unparteiische den Treffer aber nicht und es gab hitzige Diskussionen. Der Treffer hätte aber zählen müssen, denn sowohl einen Abstoß als auch einen Abschlag darf der Keeper direkt ins gegnerische Tor schießen, egal ob jemand noch den Ball berührt oder nicht. Ein paar Minuten später erzielte dann aber Gianluca Röntgen das entscheidende 3:0 und festigte damit den zweiten Tabellenplatz für Finning II.

Fazit:

Spätestens nach diesem Spiel sind nun alle Aufstiegsträume für uns bei nun zehn Punkten Rückstand geplatzt. Für ganz oben reicht es momentan einfach noch nicht. Dennoch spielen wir die beste Saison seit sehr vielen Jahren und wollen in den restlichen Spielen nochmal alles geben. Das nächste Spiel ist wegen Pfingsten bereits am Samstag um 13:15 Uhr beim FC Issing II.

FC Seestall:

1 Schappele, 2 Reitler J., 3 Wagner, 5 Stahl, 6 Welz, 7 Neitzert, 8 Moser (12 Salih), 10 Dodel, 11 Lippert, 15 Reitler C., 16 Eyob (9 Van Gemert)