Tore:

0:1 Matthias Dodel (23.)

0:2 Björn van Gemert (84., FE)

Für das Spiel in Landsberg bei der FT Jahn II standen Trainer Walter mehr als 20 Spieler zur Verfügung. Es gab schon schlimmere Zeiten in Seestall und so war es eher ein Luxusproblem, sich für den ein oder anderen zu entscheiden. Vor allem auf den Außenbahnen wählte Walter diesmal schnelle Spieler um den ebenfalls schnellen Spielern von Jahn Paroli bieten zu können.

Am Anfang machte Jahn brutalen Druck und kam wie erwartet überwiegend über außen. Dort kamen sie zwar immer wieder durch, fanden aber im Zentrum keinen Abnehmer oder waren zu verspielt. Mit etwas Glück überstand Seestall diese erste Druckphase von der Heimelf schadlos und konnte sich Mitte der ersten Halbzeit etwas befreien. In der 23. Minute trat Chicken einen Freistoß von außen in die Mitte und dort erzielte Innenverteidiger Flößer mit der Schulter das eher überraschende 0:1 für die Gäste. Fast in einer identischen Situation hätte Chrissi einige Zeit später auf 0:2 erhöhen können, doch der Keeper konnte seinen Kopfball gerade noch aus dem Eck fischen. Es entwickelte sich ein absolutes Kampfspiel um jeden Zentimeter. Bei der besten Chance von Jahn konnte Kapitän Chrissi gerade noch vor der Linie klären und rettete so die 0:1-Führung in die Pause.

In der Halbzeit wechselte Walter aus und brachte Ossi für Samy und Björn für Chrissi ins Spiel um die Defensive zu stärken. Die Jahnler bissen sich wie schon im ersten Durchgang an der starken Abwehr die Zähne aus und die eher harmlosen Schüsse waren leichte Beute für den wie immer starken Toni im Tor. Mitte der zweiten Halbzeit brachte Walter dann noch den schnellen Abas für Domi in die Partie und dieser hatte danach drei dicke Chancen auf die Vorentscheidung, konnte diese aber leider nicht nutzen. Dafür holte er sechs Minuten vor Schluss einen Elfmeter heraus, den der ebenfalls eingewechselte Björn zum vielumjubelten 0:2-Endstand sicher verwandelte.

Fazit:

Was für ein Kampf! Jeder hat wirklich alles gegeben gegen diesen starken Gegner. Jetzt steht am Mittwoch um 19:30 Uhr endlich das Nachholspiel beim FC Weil II an und bei einem erneuten Sieg wären wir sogar Tabellenführer!

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Stahl, 6 Welz, 7 Bräuer, 8 Krahn (4 Salih), 9 Neitzert, 10 Dodel, 11 Lippert, 15 Reitler C. (13 van Gemert), 16 Eyob (4 Grosskopf)