Tore:

1:0 Georg Welz (6.)

2:0 Timo Neitzert (70.)

2:1 Fabian Moos (86.)

2:2 Felix Bleicher (90.)

Zum Spiel gegen den TSV Finning II mussten die Seestaller kurzfristig krankheitsbedingt auf Co-Kapitän Benny verzichten. Somit war Walter gezwungen, wieder etwas umzustellen. Die Innenverteidigung bildeten wie schon gegen Penzing II Flößer und Musie, davor Jonas und Chicken als Sechser, Außenverteidiger Björn und Samy und Ruben wie gewohnt als Spielmacher hinter den drei Spitzen Timo, Domi und Schappo. Stahli war auch mal wieder im Lande und nahm zunächst auf der Bank Platz.

Seestall startete sehr gut in die Partie und machte von Anfang an Druck. Bereits nach sechs Minuten fiel Chicken der Ball am Sechzehner vor die Füße, der ihn mit dem Vollspann noch leicht abgefälscht zum 1:0 unter die Latte hämmerte. Weiterhin spielte erstmal nur der FCS. Gerade im Mittelfeld fanden die Gäste kein Mittel gegen spielerisch starke Seestaller in der ersten Viertelstunde. Als leider nichts weiter Zählbares herausspringen wollte, änderte sich langsam das Spiel und Finning II wurde besser. Gerade bei Standardsituationen waren die Finninger brandgefährlich. Nach einer Ecke köpfte Chickens Cousin Nic Hipp nur knapp am Tor vorbei und kurze Zeit später holte Toni einen sehenswerten Freistoß von Maximilian Schreiner aus dem Winkel. Noch vor der Pause wechselte Walter zwei Mal aus und brachte Erik für Schappo und Stahli für Samy in die Partie.

Nach der Halbzeit folgte dann gleich der dritte Wechsel mit dem erfahrenen Ossi für Björn. Seestall kontrollierte nun das Spiel wieder sicher und war immer wieder gefährlich in der Offensive. Es dauerte aber bis zur 70. Minute bis das 2:0 fiel. Domi setzte sich stark über linksaußen durch und seine Hereingabe verwertete Timo mustergültig. Danach schien das Spiel gelaufen zu sein, denn die Finninger fingen an untereinander zu streiten und es schien so, als hätten sie nicht wirklich viel Lust mehr auf dieses Spiel. Leider schaffte es Seestall nicht trotz dicker Chancen das entscheidende 3:0 zu erzielen. Die beste Gelegenheit hatte Erik, doch er scheiterte am Pfosten. Auch Schappos Flachschuss lenkte der starke Gästekeeper Max Strobl gerade noch um den Pfosten. So kam es wie es kommen musste und Fabian Moos erzielte mit einer Bogenlampe wie aus dem Nichts den 2:1-Anschlusstreffer. Kurz vor dem Ende verletzte sich auch noch Toni nach einem Zusammenprall mit Nic Hipp und musste ausgewechselt werden. Für ihn stellte sich Ossi zwischen die Pfosten und Björn kam wieder ins Spiel. In der letzten Minute setzte der Innenverteidiger Felix Bleicher zum Sololauf an und traf ebenfalls mit einer Bogenlampe zum 2:2-Ausgleich und stellte somit den Spielverlauf auf den Kopf.

Fazit:

Schade dass wir uns nach so einer tollen Leistung nicht mit drei Punkten belohnt haben. Nächste Woche haben wir schon wieder ein Heimspiel und zwar am Sonntag um 14 Uhr gegen den Tabellenletzten FC Issing II.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 5 Kahsay, 6 Welz, 8 Krahn, 9 Neitzert, 10 Dodel, 11 Lippert, 13 Van Gemert (4 Grosskopf), 14 Schappele (7 Bräuer), 16 Eyob (3 Stahl)