Tore:

0:1 Marcel Hausner (12.)

1:1 Björn Van Gemert (17.)

1:2 Walter Neubauer (27.)

1:3 Adrian Büchelmaier (60.)

Alles war angerichtet für ein spannendes Lokalderby gegen unsere Freunde aus Unterdiessen. Bereits vor Spielbeginn trudelten schon zahlreiche Fans bei bestem Fussballwetter ein. Auch die Gäste brachten viele Zuschauer mit, obwohl die Erste fast zeitgleich in Kinsau spielte.

Bereits zu Beginn wurde klar, dass es dieses Mal nicht so einfach werden würde wie noch beim 4:0-Sieg in der Rückrunde in Unterdiessen. Von Anfang an hielt Unterdiessen II dagegen und war aggressiv im Spiel gegen den Ball. Seestall hatte zwar mehr Ballbesitz, aber nach vorne fiel den Jungs von Trainer Walter nicht viel ein. In der 12. Spielminute wurde ein Freistoß für den SVU II unglücklich von der Mauer abgefälscht. Toni kam zwar gerade noch dran, aber gegen den Nachschuss von Marcel Hausner zum 0:1 hatte er keine Chance mehr. Nur fünf Minuten später setzte sich Abas im Strafraum durch und wurde an der Außenlinie gefoult. Der Schiedsrichter zeigte sofort auf den Punkt und Björn verwandelte den Strafstoß sicher zum 1:1-Ausgleich. Nach einer knappen halben Stunde konnte Walter Neubauer mit einem Fernschuss ins leere Tor nach einer zu kurzen Abwehr zum 1:2 einschießen.

Nach dem Wechsel hofften die Seestaller Fans leider vergeblich auf eine Leistungssteigerung ihrer Mannschaft. Nach einer Stunde tankte sich der eingewechselte Sporer Hias über außen durch, den der FCS nie in den Griff bekam, und sein Zuspiel verwertete Adrian Büchelmaier in der Mitte zum 1:3. Walter probierte es zwar nochmal mit einer taktischen und personellen Änderung, doch sein Team konnte das Ruder nicht mehr herumreißen. Es blieb also beim bitteren 1:3 für Unterdiessen II. Dennoch tranken beide Teams danach noch zusammen Bier vor dem Sportheim und dann war alles gar nicht mehr so schlimm. ????

Fazit:

Leider war uns Unterdiessen II in Sachen Zweikampf, Laufbereitschaft und Siegeswillen überlegen. Auch spielerisch ist bei uns noch viel Luft nach oben. Aber vielleicht war es auch ein Dämpfer zum richtigen Zeitpunkt. Die nächste Gelegenheit diese Scharte auszuwetzen ist am kommenden Sonntag um 13:15 Uhr bei der DJK Schwabhausen II.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Motzer, 5 Moser (19 Schappele), 6 Welz, 9 Neitzert, 10 Dodel, 11 Lippert, 13 Van Gemert (7 Bräuer), 14 Krauß, 15 Salih (8 Kahsay)

>>>zum bfv Spielbericht<<<