Tore:

0:1 Timo Neitzert (9.)

1:1 Okan Kaya (25.)

1:2 Timo Neitzert (32.)

1:3 Thomas Schappele (52.)

1:4 Thomas Schappele (66.)

1:5 Abas Ahmed Salih (68.)

1:6 Timo Neitzert (72.)

In der Sommerpause änderte sich gegenüber der Vorsaison eigentlich gar nichts. Das Trainerteam mit Chefcoach Walter und den beiden Co-Trainern Mosi und Franzi blieb bestehen und auch personell änderte sich nichts. Es gab ebenso wenig Neuzugänge wie Abgänge. Nur das Saisonziel hat sich geändert. In den letzten beiden Jahren wurde noch der Klassenerhalt ausgegeben, heuer möchte man schon mal vorne mitspielen. Die Voraussetzungen dafür wurden in der Vorbereitung geschaffen. Mit einem sehr gelungenen Trainingslager am Sportheim konnten wir uns nicht nur spielerisch und kameradschaftlich, sondern mit Videoanimationen von Walter auch taktisch weiterentwickeln. Allgemein konnte man mit der Vorbereitung sehr zufrieden sein. Gegen unsere Freunde aus Eritrea (1:2) und VfL Denklingen II (0:1) setzte es zwar noch knappe Niederlagen, aber gegen den SV Igling II (3:0) und SV Fuchstal II (5:0) sah das Ganze schon besser aus.

Endlich war es dann soweit und das erste Saisonspiel stand an. Zum Auftakt musste man gleich nach Utting an den Ammersee reisen, dort wo man in den vergangenen Jahren immer leer ausging. Leider fehlten bei diesem Spiel wieder ein paar Spieler. Ex-Kapitän Flößer war wieder beruflich bedingt nicht dabei, Torschützenkönig Erik ist noch bis Anfang September im Urlaub, Abwehr-Ass Benny laboriert noch an einer Bänderverletzung und auch auf den langzeitverletzten Gerd muss man leider weiterhin noch verzichten. Mosi war auch noch im Urlaub, Mario kann uns mithilfe des Zweitspielrechts erst im September helfen und Juli war zwar jetzt wieder öfter da, stand für diese Partie aber nicht im Kader. Um je nach Spielstand taktisch wechseln zu können, standen trotzdem 17 Spieler im Aufgebot.

Bei sommerlichen Temperaturen war die Partie zunächst ausgeglichen. Beide Teams tasteten sich erstmal ab. Nach knapp zehn Minuten entschied der Schiedsrichter auf Eckball für den FCS, obwohl es eher nach Einwurf aussah. Ruben brachte das Leder perfekt in den Strafraum und Timo nickte per Kopf zum 0:1 ein. Leider bekamen die Uttinger danach ein leichtes Übergewicht. Nach einem Fehler in der Hintermannschaft legte Fadi Bitar mit der Hacke auf Okan Kaya auf, der Toni im Tor keine Chance ließ und zum 1:1 einschießen konnte. In der 32. Minute legte wieder der technisch starke Ruben auf Timo auf und der lupfte den Ball über den Torwart hinweg zum 1:2 für den FC Seestall. Kurz vor der Pause hatten die Uttinger noch zwei dicke Gelegenheiten. Einmal war Toni zur Stelle und einmal rettete die Latte die Seestaller zur 1:2-Pausenführung.

In der Halbzeit stellte Walter das Spielsystem um und brachte mit Schappo und Abas für Domi und Musie frischen Wind in den Angriff. Dies sollte sich auszahlen. Bereits sieben Minuten nach Wiederanpfiff setzte Timo auf linksaußen mit einem Superzuspiel Schappo in Szene und dieser blieb eiskalt vor dem Tor und erhöhte auf 1:3. Jetzt war der Bann gebrochen und Seestall spielte sehenswerten Fussball und war nach vorne immer wieder brandgefährlich. Der kurz zuvor für Björn eingewechselte Filmon flankte in der 66. Minute butterweich auf Schappo, der mit einem herrlichen Kopfball in den Winkel das Ergebnis auf 1:4 schraubte. Nur drei Minuten später schickte der sehr gut spielende Jonas mit einem Traumpass den schnellen Abas auf die Reise und dieser erzielte mit Hilfe des linken Innenpfosten das 1:5. Die Hintermannschaft um Kapitän Chrissi und Oldie Ossi hatte das Spielgeschehen nun sicher im Griff und spielte über das Mittelfeld immer clever heraus. Den Schlusspunkt setzte wiederum Timo mit seinem Dreierpack. Nach schönem Zuspiel von Ruben über rechtsaußen ließ Schappo im Strafraum uneigennützig auf den völlig freistehenden Timo durch und dieser erzielte ohne Probleme den 1:6-Endstand.

Fazit:

Nach hart umkämpfter erster Halbzeit war die Systemumstellung letztendlich der Schlüssel zum Sieg. Eine Superleistung von jedem einzelnen gegen diesen unangenehmen Gegner. Leichter wird es allerdings nicht, denn mit dem SV Prittriching II kommt ein starker Aufsteiger zum ersten Heimspiel am nächsten Sonntag um 14 Uhr. Laut der noch nicht ganz aussagekräftigen Tabelle ist es sogar das Spitzenspiel Erster gegen Zweiter.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Kahsay (16 Salih), 4 Grosskopf, 6 Welz, 9 Neitzert, 10 Krahn (12 Schappele), 11 Lippert, 13 Van Gemert (5 Brhane), 14 Stahl, 15 Reitler C.

>>>zum bfv Spielbericht<<<