Tore:

0:1 Fadi Bitar (20.)

1:1 Georg Welz (24.)

Da leider fast die gesamte Offensivabteilung wieder nicht zur Verfügung stand, wurde unter der Woche vor dem Spiel Alexander Hunger vom VfL Denklingen verpflichtet, der zwar seine Karriere schon längst beendet hatte, aber im Notfall nochmal aushilft. Ebenso standen mit Schappo und Ossi wieder die alten Haudegen in der Startelf. Auch Stahli hatte endlich mal wieder Zeit und erschien zur Überraschung aller sogar pünktlich.

Seestall begann stark und setzte die Gäste vom Ammersee von Beginn an unter Druck. Leider wollte aber zunächst noch nichts Zählbares dabei rausspringen. Völlig aus dem Nichts fiel in der 20. Minute das 0:1 für Utting II durch einen direkt verwandelten Freistoß von Fadi Bitar. Der FCS ließ sich davon aber nicht beeindrucken und erzielte nur vier Minuten später den Ausgleich. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld spielte Jonas Chicken mit einem Traumpass frei und dieser versenkte das Leder cool zum 1:1-Ausgleich. Danach drängte Seestall auf die Führung doch diese wollte trotz vieler Gelegenheiten einfach nicht fallen.

Nach dem Wechsel blieb Seestall weiterhin am Drücker doch das Spiel wurde zunehmend schlechter. Im Mittelfeld wurde nun viel zu hektisch agiert und man verdribbelte sich oft in Einzelaktionen anstatt einfach den sicheren Ball zu spielen. Leider ließ man auch in dieser Hälfte klare Chancen liegen und zum Schluss musste man sogar froh sein, nicht noch verloren zu haben.

Fazit:

Die erste Halbzeit war stark, die zweite leider nicht mehr. Ein Tor hätte bestimmt mehr Sicherheit gebracht aber es sollte einfach nicht sein. Nächstes Spiel ist am nächsten Samstag um 13:15 bei Jahn Landsberg.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Motzer, 4 Grosskopf, 5 Brhane, 6 Welz, 8 Stahl, 9 Schappele (14 Salih), 10 Lippert, 11 Hunger, 15 Reitler C.

>>>zum bfv Spielbericht<<<