Tore:

1:0 Markus Mayr (6.)

2:0 Simon Seethaler (9.)

3:0 Simon Seethaler (53.)

 

Im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Windach wurde die Personalsituation noch angespannter. In der Abwehr fehlten nun auch noch Daniel und Benny aus privaten Gründen und im Sturmzentrum leider auch Timo längerfristig. So wurden wieder Ossi und Schappo reaktiviert, die eigentlich beide im letzten Sommer ihre Karriere beendeten, aber zur Not nochmal aushalfen. Vielen Dank dafür! Ossi bildete mit Björn die Innenverteidigung, Schappo nahm zunächst auf der Bank Platz. Trainer Walter stellte die Mannschaft taktisch defensiv gut auf und begann mit drei Sechsern vor der Abwehr und brachte mit Abas und Erik zwei pfeilschnelle Konterstürmer.

Doch leider ging die Heimelf schon sehr schnell in Führung. Eine Flanke über die linke Abwehrseite konnte nicht verhindert werden und ebenso wenig der präzise Kopfball des groß gewachsenen Markus Mayr in der 6. Minute. Toni im Tor war absolut machtlos. Nur drei Minuten später nutzte Simon Seethaler einen kapitalen Schnitzer in der Hintermannschaft zum 2:0 aus. Jetzt drohte ein ähnliches Debakel wie es Schwabhausen II eine Woche zuvor in Dettenschwang mit dem 2:7 ging. Aber die Seestaller rissen sich am Riemen und spielten nun sehr gut mit. Durch Erik und Abas hatte man auch zwei gute Konterchancen. Leider verletzte sich Erik zehn Minuten vor der Pause und konnte nicht mehr weiterspielen. Gute Besserung an dieser Stelle. Für ihn kam Schappo in die Partie und auch er machte seine Sache trotz langer Pause gut. Kurz darauf lenkte der Heimkeeper einen Freistoß von Chicken über die Latte. Dettenschwang hatte nur noch wenige Möglichkeiten vor der Pause.

Nach dem Wechsel nahm sich der FCS vor, das 2:0 lange zu halten um mit einem Anschlusstreffer das Spiel dann wieder spannend zu machen. Leider wurde daraus nichts, denn nach einem Fehlpass in der Abwehr sagte abermals Simon Seethaler Danke und schloss wuchtig zum 3:0 ab. Nun plätscherte die Partie so dahin. Seestall konnte sich nicht mehr so richtig aufbäumen und Dettenschwang tat nun auch nicht mehr als nötig. So blieb es beim verdienten 3:0 für den Tabellenführer FC Dettenschwang.

Fazit:

Diese eklatanten Fehler in der Hintermannschaft müssen unbedingt abgestellt werden. Man lädt den Gegner regelrecht zum Toreschiessen ein. Durch den Rückzug des MTV Diessen II aus dem Spielbetrieb hat unsere Mannschaft nächstes Wochenende spielfrei. Das nächste Topspiel ist dann am Ostersamstag, 15.04. um 13:15 Uhr beim Tabellendritten TSV Finning II. Dort sollte dann langsam wieder gepunktet werden, denn jetzt sind es nur noch sechs Punkte bis zum Abstiegsplatz.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Brhane (12 Hennig), 4 Grosskopf, 5 Kraus, 6 Welz, 7 Bräuer (9 Schappele), 10 Dodel, 11 Lippert, 13 Valier, 14 Salih (16 Eyob)

>>>zum bfv Spielbericht<<<