Tore:

0:1 Alexander Seethaler (28.)

0:2 Simon Seethaler (30.)

0:3 Markus Mayr (69.)

0:4 Stefan Mayr (75.)

Gegen den Absteiger aus Dettenschwang war Trainer Walter wieder an Bord. Leider musste man immer noch auf Timo verzichten und auch Domi fiel arbeitsbedingt aus. So ging Toni wieder ins Tor und Stahli begann für ihn auf der Abwehrseite. Das waren die einzigen Änderungen im Vergleich zum Issing-Spiel.

Der FCD bestimmte von Anfang an das Spielgeschehen. Von einer sicheren Abwehr heraus spielten sie immer wieder gefährlich nach vorne. Seestall presste zwar von Beginn an, brachte aber die Abwehr nur selten unter Bedrängnis. Die Seestaller Abwehr hielt fast eine halbe Stunde. Doch dann schlug die Stunde von Alexander Seethaler, der einen Freistoß aus gut und gerne 35 Metern bundesligareif unhaltbar in den Winkel hämmerte. Seestall war nun kurz geschockt und das nutzte Dettenschwang sofort aus. Nach einem schönen Pass durch die Schnittstelle versenkte Simon Seethaler die Kugel zum 0:2. Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel.

In der Halbzeitpause machte Walter seinen Jungs Mut, dass noch gar nichts verloren sei. Die Mannschaft bemühte sich daraufhin, den Anschluss zu erzielen. Doch dieser Aufwand wurde leider nicht belohnt. Mit einem erneuten Doppelschlag in der 69. Minute durch Markus Mayr und in der 75. Minute durch Stefan Mayr sicherte sich der FC Dettenschwang den verdienten Sieg.

Fazit:

Leider hatten wir uns von diesem Spiel mehr erhofft. Doch Dettenschwang war einfach noch eine Nummer zu groß. Jetzt aber nicht nachlassen um den Anschluss nicht zu verlieren. Die nächste Gelegenheit bietet sich am kommenden Sonntag um 15:30 Uhr bei der Reserve des MTV Diessen.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Motzer, 5 Welzmüller, 6 Welz, 7 Bräuer, 8 Kahsay (16 Salih), 9 Lippert (14 Koerdt), 10 Dodel, 12 Stahl (11 Kottke), 15 Reitler C.

>>> zum bfv-Spielbericht <<<