Tore:

0:1 Roland Kottke (42.)

0:2 Thomas Schappele (45.)

0:3 Erik Bräuer (74.)

Zum Auswärtsspiel in Diessen musste Coach Walter auf die Dienste von Sven und Björn verzichten, dafür zogen sich Leon und Stahli wieder die hellblauen Shirts über, so dass man wieder vier Auswechselspieler auf die Bank setzen konnte.

Bei tropisch heißem Wetter direkt am Ammersee startete Seestall gut in die Partie. Man hielt Diessen lange vom eigenen Tor weg und ließ den Ball gefällig in den eigenen Reihen laufen. Nach Zuckerpass von Flößer hatte Erik die erste Gelegenheit doch sein Schuss ging nur ganz knapp am Tor vorbei. In der Folgezeit war Chrissi vor dem Tor zu unentschlossen und auch Schappo hatte nach einer Ecke mit dem Kopf kein Glück. Daraufhin hatte Diessen seine erste richtige Chance, doch der sehr starke Ossi kratzte den Ball noch von der Linie. Nach einer guten halben Stunde wurde Roland eingewechselt und nur zehn Minuten später schnappte er sich das Leder, ließ sich von insgesamt fünf Verteidigern nicht aufhalten und schlenzte die Kugel mit dem Außenrist ins Kreuzeck zum 0:1 für Seestall. Fast mit dem Pausenpfiff fiel der nächste herrliche Treffer. Bei einem Konter spielte Chicken den Ball Schappo in den Lauf, der am linken Sechzehnereck seinen Gegenspieler vernaschte und dann die Kugel unhaltbar über den Torwart hinweg in den Winkel zirkelte. Die knapp 30 Fans waren alle begeistert und es gab Sonderapplaus zur Halbzeit.

Nach dem Wechsel zollte man der brutalen Spätsommerhitze Tribut, denn die Kraft und Laufbereitschaft ließ sichtlich nach. So kam nun Diessen besser ins Spiel und dominierte in den ersten 20 Minuten nach der Halbzeit das Spielgeschehen ohne daraus aber Kapital schlagen zu können. In der 70. Minute bekam Chrissi nach einer gegnerischen Ecke im Strafraum den Ball an die Hand und der gut leitende Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Diessen konnte diese Chance aber nicht nutzen, denn der Elfmeter wurde über das Tor geschossen. Ansonsten wäre es wohl noch einmal eng geworden. Fünf Minuten später fiel dann die endgültige Entscheidung und wieder durch ein Sahne-Tor. Roland setzte sich über rechtsaußen durch und sah auf der anderen Seite den völlig frei laufenden Erik. Nach Rolands maßgeschneiderten Flanke nahm Erik den Ball super mit, zog nach innen und versenkte das Leder eiskalt im kurzen Eck zum 0:3-Endstand. 

Fazit:

Wieder ein sehr ordentliches Spiel trotz der hohen Temeraturen. Es war echt super, dass so viele Zuschauer mit dabei waren. Da macht es gleich viel mehr Spaß zu spielen. Am Sonntag um 14 Uhr kommt dann mit Ditib Landsberg ein richtig schwerer Brocken zu uns. Aber aufgrund der beiden Siege zuletzt haben wir nichts zu verlieren und können befreit aufspielen.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Motzer, 4 Grosskopf, 5 Wagner (14 Stahl), 6 Welz, 7 Bräuer (16 Rapp), 8 Koerdt, 9 Schappele, 10 Dodel, 15 Reitler C. (11 Kottke)

>>> zum bfv-Spielbericht <<<