Tore:

0:1 Simon Baylacher (8.)

0:2 Simon Baylacher (29.)

0:3 Simon Baylacher (34.)

0:4 Kilian Reize (59.)

0:5 Andreas Sepp (90.)

Im Gegensatz zum Spiel in Penzing konnte Coach Walter wieder auf Bibi, Stahli und Rico zurückgreifen. Gottl konnte also seine Fussballschuhe zuhause lassen.

Bei herrlichen äußeren Bedingungen entwickelte sich wie so häufig gegen Thaining ein kampfbetontes Spiel. Chicken wurde gleich bei seinem ersten Ballkontakt einfach von hinten ohne Chance auf den Ball abgeräumt. Seestall kam überhaupt nicht in die Zweikämpfe, die Abschläge landeten anders wie geplant allesamt beim Gegner und über außen ging rein gar nichts, weil Erik und Chrissi einfach keine Bälle bekamen. In der achten Minute brachte Simon Baylacher die Gäste mit 0:1 in Führung. Danach hatte allerdings Erik eine große Chance als er allein aufs Tor zulief, doch er brachte das Leder nicht im Tor unter. In der Mitte der ersten Halbzeit verletzten sich Bibi und Juli nach wiederum sehr rüdem Einsteigen der Gäste und mussten ausgewechselt werden. Mit einem Doppelschlag in der 29. und 34. Minute erzielte abermals Simon Baylacher einen lupenreinen Hattrick zum 0:3-Halbzeitstand.

Walter probierte zwar noch einmal alles und pushte das Team in der Pause, doch es war einfach nichts zu machen an diesem Tag. Zu aggresiv und zweikampfstark waren die Thaininger. Nach einem Handspiel von Ossi zeigte der Schiedsrichter auf den Punkt, doch Toni konnte den Elfmeter aus dem Eck fischen. Nach einer Stunde erhöhte Kilian Reize auf 0:4. In der 63. Minute sah Björn nach einem Rempler im Mittelfeld völlig überraschend die rote Karte. In der Nachspielzeit verwandelte Andreas Sepp noch einen berechtigten Foulelfmeter zum 0:5-Endstand.

Fazit:

Das Spiel muss jetzt schnell abgehakt werden. Alle Kräfte mobilisieren und dann im nächsten Spiel alles geben. Das findet am kommenden Samstag um 15 Uhr im Hacker-Pschorr-Sportpark gegen den TSV Landsberg III statt. Wir bitten auch um zahlreiche Unterstützung der Fans. Wir müssen jetzt alle zusammenhalten!!!

FC Seestall:

1 Lahr, 3 Stahl, 4 Grosskopf, 5 Welzmüller, 6 Welz, 7 Bräuer (12 Hennig), 9 Schappele, 10 Dodel, 13 Valier, 15 Reitler C., 16 Höfler (11 Schulz)

>>> zum bfv-Spielbericht <<<