Tore:

1:0 Erik Bräuer (2.)

1:1 Jonas Rulie (3.)

2:1 Matthias Dodel (42.)

2:2 Jonas Rulie (63.)

2:3 Jonas Rulie (75.)

3:3 Thomas Schappele (85.,FE)

Zum Nachholspiel des 2.Spieltags gegen den SC Egling, die lange Zeit in der Kreisliga spielten konnte Coach Walter wieder nahezu aus dem Vollen schöpfen. Nur Ossi fehlte arbeitsbedingt.

Das Spiel begann gleich mit einem Paukenschlag. Nach Traumpass von Jonas stand Erik plötzlich allein vor dem Tor und schoss das Leder in den Winkel zum frühen 1:0 für den FC Seestall. Doch im direkten Gegenzug konnte Jonas Ruile zum 1:1 ausgleichen. Seestall tat sich in der Folgezeit sehr schwer gegen die aggressiven Gäste, die immer wieder versteckte Fouls begangen. In der 38. Minute schlug Flößer erst über den Ball, konnte sich dann aber doch noch gekonnt durchwursteln und zum 2:1-Halbzeitstand einschieben.

Nach dem Wechsel eskalierte die Situation fast. Kapitän Flößer wurde an der Außenlinie von Jonas Rulie mit zwei gestreckten Füßen brutal niedergetreten. Das hätte zwingend rot geben müssen, doch der Schiedsrichter beließ es bei gelb. Auf der Gegenseite gab er aber gelb wegen meckern und eines taktischen Fouls. Sehr unverhältnismäßig. Das nutzte Egling aus und trat weiter munter drauf los. Ein Spielfluss war so nicht mehr zustande zu bekommen. Jonas Ruile, der eigentlich gar nicht mehr auf dem Platz hätte stehen dürfen, drehte das Spiel mit einem Doppelpack zum 2:3 für Egling. In der 85.Minute zeigte dann der Schiedsrichter nach einem Foul an Schappo auf den Punkt. Der Gefoulte trat selbst an und sicherte sich seinem Team wenigstens noch ein 3:3-Unentschieden. Das wichtigste an diesem Spiel ist aber, dass sich keiner bösartig verletzt hat.

Fazit:

13 Punkte aus 13 Spielen ist ok für einen Aufsteiger. Mit sechs Punkten Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und ebenfalls nur sechs Punkten Rückstand auf Platz vier ist in der Rückrunde noch alles offen. Jetzt freuen wir uns aber denke ich alle auf die Winterpause. Das erste Rückrundenspiel ist erst wieder am 20.März 2016 gegen den SV Unterdiessen II. Ein Danke noch an Walter und Gottl für ihre aufopferungsvolle Trainerarbeit und ein besonderes Dankeschön gilt unseren treuen Fans, die uns zuhause sowie auswärts und bei jedem Wetter so zahlreich unterstützen.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Motzer (5 Welzmüller), 4 Danger, 6 Welz, 7 Bräuer, 8 Wagner, 10 Dodel, 12 Koerdt, 15 Reitler C. (11 Kottke), 16 Höfler (9 Schappele)

>>> zum bfv-Spielbericht <<<