Tore:

1:0 Roland Kottke (37.)

2:0 Christoph Reitler (76.)

3:0 Christian Höfler (82.)

4:0 Christoph Reitler (87.)

Zur Überraschung aller erschien plötzlich der langzeitverletzte Bibi mit seiner Sporttasche zum Treffpunkt. Er hatte zwar am Donnerstagstraining kurz mittrainiert, doch mit seinem Einsatz hatte wohl niemand gerechnet. Trotz des Fehlens von Flößer, Schappo und Mosi standen somit wieder 16 Leute im Kader. Für den angeschlagenen Ossi rückte Juli in die Startelf.

Die Marschroute war von Beginn an klar. Man wollte mit einem Heimsieg den Abstand auf die Abstiegsplätze vergrößern. Doch Utting II war kein Kanonenfutter und spielte zu Beginn gut mit. Seestall tat sich schwer im Spielaufbau, denn die aggressiven Gäste störten schon früh. Es dauerte bis zur 37. Minute bis das 1:0 fiel. Roland warf sich in Chickens verunglückten Schuss und erzielte so den Führungstreffer für die Hausherren. Bis zur Pause war es ein zähes Spiel, aber das Ergebnis passte zumindest.

Nach dem Wechsel schien Aufputschmittel im Pausentee gewesen zu sein, denn jetzt lief Seestall wie eine Dampfwalze aufs gegnerische Tor. Vor allem Erik und der überragende Leon ergänzten sich prächtig und sorgten immer wieder für Gefahr. Aber auch alle anderen gaben nun alles. Einzig das erlösende 2:0 schien einfach nicht zu fallen. Mit dem eingewechselten Bibi brachte Walter dann mehr Ruhe und Überlegtheit in den Angriff. Doch auch er hatte mit einem Pfostenschuss zunächst kein Glück. Toni machte die sich bietenden Konterchancen allesamt zunichte und strahlte Sicherheit aus. In der 76. Minute bekam Seestall einen Freistoß in Höhe der Ultras zugesprochen. Die maßgeschneiderte Flanke von Chicken wuchtete Chrissi unhaltbar zum 2:0 in die Maschen. Kurz darauf bekam ein Uttinger die gelb-rote Karte wegen wiederholten Foulspiels. Jetzt hatte Utting nichts mehr entgegenzusetzen. Acht Minuten vor Schluss schloss Bibi einen schönen Spielzug überlegt zum 3:0 ab und in der 87. Minute sorgte Chrissi in identischer Weise für den verdienten 4:0-Endstand.

Fazit:

Ein ganz wichtiger Sieg für uns. Aber noch schöner ist, dass nach und nach alle verletzten Spieler wieder zurück kommen. Nächsten Sonntag gehts zum schweren Auswärtsspiel gegen die Finninger Reserve. Anstoss ist am Sonntag bereits um 13:15 Uhr.

FC Seestall:

1 Lahr, 2 Reitler J., 3 Motzer, 5 Welzmüller (4 Grosskopf), 6 Danger, 7 Bräuer, 8 Wagner, 9 Koerdt, 10 Welz, 11 Kottke, 15 Reitler C. (16 Höfler, 12 Hennig)

>>> zum bfv-Spielbericht <<<