5. Spieltag Saison 2019/20

FC Seestall - TSV Herrsching II 9:0 (5:0)

Einen auch in dieser Höhe verdienten 9:0-Sieg konnte die Reitler-Elf gegen die Gäste vom Ammersee feiern

Tore:

1:0 Musie Kahsay (16.)

2:0 Jonas Reitler (22.)

3:0 Musie Kahsay (35.)

4:0 Jonas Reitler (40.)

5:0 Timo Neitzert (41.)

6:0 Erik Bräuer (55.)

7:0 Andreas Zerhoch (69.)

8:0 Erik Bräuer (71.)

9:0 Andreas Zerhoch (89.)

Zum Heimspiel gegen den TSV Herrsching II hatte Coach Walter wieder einen Bombenkader zur Verfügung. Auch die Thailand-Urlauber Benny, Toni und Chrissi kamen kurz vor dem Spiel wieder zurück, kamen aber bei diesem Spiel noch nicht zum Einsatz.

Der Favorit aus Seestall fand am Anfang aber überhaupt nicht ins Spiel. Viele Ballverluste im Mittelfeld und eine ungewohnt hektische Spielweise kennzeichneten die erste Viertelstunde bei nasskalten äußeren Bedingungen. So kamen die Gäste durch Konter auch zu ein, zwei gefährlichen Gelegenheiten. Ein Eckball der Heimelf war dann aber der Dosenöffner in diesem Spiel. Ruben zirkelte das Leder direkt auf den Kopf von Musie und dieser erzielte das 1:0 für seine Mannen. Sechs Minuten später dribbelte sich Jonas durch den Strafraum durch und erhöhte auf 2:0. In der 35. Minute traf wiederum Musie per Kopf, diesmal aber nach einer Ecke von Chicken. Mit einem Doppelschlag binnen einer Minute durch Jonas und Timo erhöhten die Seestaller noch vor der Pause auf 5:0. Beide Treffer bereitete Erik mustergültig vor. Kurz vor dem Seitenwechsel brachte Walter Andi für Timo und in der Halbzeit dann noch Björn für Stahli ins Spiel.

Mit dem nun komfortablen Zwischenstand spielte die Heimelf wesentlich ruhiger als noch in der Anfangsphase. Nach Traumpass von Jonas durch die Schnittstelle ließ sich Erik nicht zwei Mal bitten und erzielte das 6:0. Erneut ein Doppelschlag 20 Minuten vor Schluss durch Andi nach Zuspiel von Timo und Erik nach Vorlage von Chicken schraubte den Spielstand auf der nicht vorhandenen Anzeigetafel auf 8:0. Die Partie wurde nun aber ruppiger und es gab die ein oder andere Nickligkeit, da sich die Gäste nun natürlich nicht vorführen lassen wollten und auch kämpferisch dagegen hielten. Dennoch setzte Andi nach einem Assist von Timo kurz vor dem Ende den 9:0-Schlusspunkt in dieser recht einseitigen Partie.

Das Ergebnis passt, dennoch ist spielerisch noch Luft nach oben. Am nächsten Sonntag geht es zum A-Klassenabsteiger TSV Finning II. Gespielt wird allerdings nicht wie geplant um 13:15 Uhr, sondern um 15 Uhr, da die erste Mannschaft von Finning spielfrei hat.

FC Seestall:

1 Krahn, 4 Kahsay, 6 J. Reitler (21 Schwalm), 7 Bräuer, 8 Koerdt, 10 Dodel, 11 R. Lippert, 13 Krauß, 16 Neitzert (32 Zerhoch), 31 Welz, 33 Stahl (18 v. Gemert)

TSV Herrsching II:

1 Voigt, 2 Wilhelm, 3 Neuhaus, 4 Feuerherdt, 5 Plank, 6 Metzner, 7 J. Wirries, 8 K. Wirries (12 Pleyer), 9 Cousevic, 11 Knötzinger