4. Spieltag Saison 2019/20

SV Erpfting II - FC Seestall 2:5 (2:3)

Nach einer schnellen 0:3-Führung ließen die Seestaller die Gäste unnötigerweise wieder heran kommen und setzten sich dann doch noch in Unterzahl mit 2:5 durch

Tore:

0:1 Timo Neitzert (1.)

0:2 Timo Neitzert (4.)

0:3 Erik Bräuer (19.)

1:3 Christoph Donner (28., Foulelfmeter)

2:3 Tobias Kinberger (30.)

2:4 Erik Bräuer (73.)

2:5 Musie Kahsay (88.)

Mit 18 Spielern im Kader trat der FC Seestall beim SV Erpfting II an. Da die Heimelf viele Spieler vom aufgelösten FC Kaufering bekommen hat, wusste man eigentlich nicht wie sie aufgestellt sind und wie sie spielen. Dennoch versuchte es Coach Walter mit einer noch offensiveren Aufstellung als sonst.

Besser hätte es auch nicht anfangen können, denn Timo köpfte einen Freistoß von Ruben in der ersten Minute in den Erpftinger Kasten zum 0:1. Bei ihm scheint nun wohl der Knoten geplatzt zu sein, denn nur drei Minuten später erhöhte er mit einer tollen Einzelleistung mit links ins lange Eck auf 0:2. In der 19. Minute steckte der überragende Flößer auf den schnellen Erik durch, der im Nachsetzen auf 0:3 erhöhte. Daraufhin kam Schappo für den etwas angeschlagenen Timo ins Spiel. Es schien nun ein gemütlicher Nachmittag zu werden, denn die Erpftinger zeigten bis dahin wenig Gegenwehr und das Spiel schien bereits früh entschieden. Doch nach einem zu kurzen Rückpass auf Keeper Siggi spritzte ein Spieler der Heimelf dazwischen und Siggi konnte ihn nur noch foulen. Den fälligen Elfmeter verwandelte Christoph Donner souverän zum 1:3-Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten später war die Abwehr nach einem langen Ball erneut nicht im Bilde und Tobias Kinberger verkürzte mit einem schönen Heber auf 2:3. Danach brachte Walter Domi für Chicken ins Spiel. Zu allem Überfluss leistete sich der bereits verwarnte Flößer kurz vor der Pause die zweite gelbe Karte und die Seestaller waren daraufhin nur noch zu zehnt.

Walter war nun gezwungen, wieder taktisch umzustellen und machte das dann auch. Die zweite Halbzeit war dann auch wieder besser und die Gäste verteidigten die knappe Führung dann sehr ordentlich. Nach einem toll herausgespielten Konter eine Viertelstunde vor Schluss über Ruben und Timo konnte Erik zum erlösenden 2:4 vollstrecken. Danach stabilisierte Walter mit der Hereinnahme von Ossi für Erik die Defensive. Zwei Minuten vor dem Ende köpfte Musie eine Ecke von Chicken zum am Ende verdienten 2:5-Endstand ein.

Leider haben wir wohl nach dem 0:3 vom Kopf her schon abgeschaltet und die Erpftinger so unnötigerweise wieder ins Spiel kommen lassen. Garant für diesen Erfolg war aber sicherlich die super besetzte Bank und die Willensleistung vor allem in der zweiten Halbzeit. Am nächsten Sonntag erwarten wir dann zuhause um 14 Uhr den Aufsteiger TSV Herrsching II.

SV Erpfting II:

1 Völkers, 2 Illi, 3 Pörschke, 4 Pröbstl, 5 Haug, 6 Donner, 7 Chamoun, 8 Kinberger, 9 Moritz (12 Saurwein, 13 Scheitterer), 10 Endhart, 11 Kantor

FC Seestall:

1 Krahn, 4 Kahsay, 6 J. Reitler, 7 Bräuer (44 Großkopf), 8 Koerdt, 10 Dodel, 11 R. Lippert, 13 Krauß, 16 Neitzert (9 Schappele), 31 Welz (21 Schwalm), 33 Stahl