1. Spieltag Saison 2019/20

FC Seestall - FC Issing II 4:3 (3:3)

Ein Dreierpack von Erik und ein Last-Minute-Tor von Schappo entscheiden die Partie zugunsten des FC Seestall

Tore:

1:0 Erik Bräuer (8.)

2:0 Erik Bräuer (14.)

2:1 Benjamin Motzer (19, Eigentor)

3:1 Erik Bräuer (33.)

3:2 Kevin Bellinghausen (37.)

3:3 Tobias Vief (40.)

4:3 Thomas Schappele (90.)

Nach der verpassten Chance zum Aufstieg in der vergangenen Saison will der FCS wieder voll angreifen und die Meisterschaft wurde als Ziel ausgegeben. Bis auf Keeper Rico, der nur noch im Notfall aushelfen will gab es keine Abgänge in der Sommerpause. Mit Rubens Bruder Leon Lippert vom TSV Finning und Stefan Greinwald vom SV Igling konnten sogar noch zwei Spieler dazu geholt werden. Auch Erfolgstrainer Walter macht erfreulicherweise weiter und als Co-Trainer stellt sich Ossi zur Verfügung, der auch weiterhin die Jugendspielgemeinschaft in Unterdiessen trainiert. Die Vorbereitung war auch richtig gut und so eine Trainingsbeteiligung hatten die Seestaller schon lange nicht mehr. Im Fuchstalpokal konnte sogar der SV Unterdiessen mit 1:0 geschlagen werden und man feierte den 3. Platz. Zum Auftakt ging es dann im Heimspiel gegen den FC Issing II, die wieder aus dem Vollen schöpfen konnten, da die Erste nicht spielte.

In den neuen schönen roten Heimtrikots mit Spielernamen liefen die Seestaller zur Musik von Stadionsprecher Chrissi ein. Der FCS begann sehr stark und kombinierte immer wieder schön über außen. Bereits in der 8. Minute steckte Flößer auf Erik durch, der eiskalt das 1:0 erzielte. Nur sechs Minuten später chippte Chicken das Leder wiederum auf Erik durch, der dem gegnerischen Keeper erneute keine Chance ließ und zum 2:0 vollstreckte. Leider unterlief Abwehr-Ass Benny in der 19. Minute ein unglückliches Eigentor. Doch Seestall blieb weiterhin die bessere Mannschaft. In der 33. Minute schickte Chicken Andi über rechtsaußen auf die Reise und seine mustergültige Flanke verwertete erneut Erik mit seinem dritten Treffer direkt flach ins kurze Eck zum 3:1. Leider verlor die Heimelf daraufhin den Faden und die Issinger konnten durch ihre schnellen Stürmer Kevin Bellinghausen in der 37. Minute und Tobias Vief in der 40. Minute zum 3:3 ausgleichen.

In der Halbzeitpause wechselte Walter aus und brachte Neuzugang Stefan für Jonas, der sich verletzt hatte. Die Gäste hatten in der zweiten Hälfte mehr vom Spiel und drängten auf die Führung. Doch Keeper Toni rettete mit einigen Glanzparaden und bei einem Freistoß, der an den Pfosten knallte, hatten die Seestaller Glück. In der 62. Minute wechselte Walter erneut aus und brachte Urgestein Schappo für den fleißigen Andi ins Spiel. Als sich alle schon mit einem Remis abgefunden hatten, erkämpfte sich der starke Mario den Ball und spielte auf den völlig freistehenden Schappo, der in der letzten Minute die Nerven behielt und zum vielumjubelten 4:3-Siegtreffer einschob.

Ein glücklicher, aber toll erkämpfter Erfolg gegen eine stark verstärkte Issinger Reserve. Der Auftakt ist also gemacht und jetzt heißt es nachlegen. Am nächsten Sonntag geht es um 13:15 Uhr auswärts zum FC Weil II.

FC Seestall:

1 Lahr, 3 Motzer, 6 J. Reitler (24 Greinwald), 7 Bräuer, 8 Koerdt, 10 Dodel, 11 R. Lippert, 13 Krauß, 16 Neitzert, 31 Welz, 32 Zerhoch (9 Schappele)

FC Issing II:

1 Kabrhel, 2 Steinruck (12 Bauer), 3 Hasselmann, 4 Sippel, 5 Schwarz, 6 Steinle, 7 Grommes (13 Alkren), 8 Bellinghausen, 10 Kriechenbauer, 11 Mostallino, 14 Vief